Geschichte

40er Jahre
Unternehmensgeschichte Jahr Produktgeschichte
1950

Einmann-Benzinmotorsäge BL

Die erste Einmann-Benzinmotorsäge (16kg) der Welt ist mit einem manuell verstellbaren Schwenkvergaser ausgestattet. Dadurch kann die Säge nicht nur zum Ablängen sondern auch zum Fällen eingesetzt werden.

Wendepunkt der Mitarbeiterzahl

Bei STIHL arbeiten 215 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Nach diesem niedrigsten Stand der Mitarbeiterzahl in der Nachkriegsgeschichte nimmt die Belegschaft bei STIHL in den Folgejahren stetig zu.

1951
1953

Bohrgerät BL 241

Ein Anbausatz verwandelt die Motorsäge BL in ein Pflanzloch-Bohrgerät.

1954

Zweitakt-Dieselmotor Typ 134

Als Antrieb für Arbeitsmaschinen aller Art fertigt STIHL den Zweitakt-Dieselmotor.

Benzinmotorsäge BLK

Die erste wirkliche Leichtsäge wiegt 11 Kilogramm und trägt die Bezeichnung BLK, das steht für Benzin - Leicht - Klein.

STIHL Werkschor

Gemeinsam gut bei Stimme. Der STIHL Werkschor wird gegründet. Heute sind 38 Mitarbeiter beim STIHL Chor aktiv.

1957

Forstkombination BLK

Die Anbaugeräte Freischneider ("Dachs"), Reinigungssäge ("Marder") und Durchforstungsschienensäge ("Biber"), das Pfahl- und Pflanzloch-Bohrgerät und die Saug- und Druckpumpe erweitern den Einsatzzweck der Motorsäge erheblich.

1958

Lageunempfindlicher Membran-("Flieger"-)Vergaser

Erst der Membranvergaser ermöglicht den Einsatz der Motorsäge in allen Arbeitspositionen, z. B. Fällen und Ablängen des Baumstammes, ohne dass der Vergaser vorher manuell geschwenkt werden muss.

Eva Stihl tritt ein

Eva Stihl, Tochter von Andreas Stihl, tritt in die Firma ein. Eva Mayr-Stihl war bis Juni 2002 stellvertretende Vorsitzende des Vorstands und Vorstand Finanzen, Controlling und EDV.

1959

Benzinmotorsäge Contra

Mit der STIHL Contra (6 PS, 12 kg) setzt sich die Motorisierung der Waldarbeit auf der ganzen Welt endgültig durch.

Top

40er Jahre
Die 50er Jahre - Zahlen und Fakten

Umsatz 1959

STIHL Stammhaus

 

17,6 Mio. DM

Mitarbeiter 1959

STIHL Stammhaus

 

638

Top